Bettina REITNER_ART-WORK_Foto 160x160

Bettina REITNER

Jahrgang 1969

“Nach einem Ökologiestudium in Wien inklusive Lehr- und Forschungstätigkeiten, widme ich mich seit ca. 2013 wieder meiner künstlerischen-malerischen Tätigkeiten.

Ich arbeite hauptsächlich abstrakt mit Acryl und den verschiedensten Materialien: Kreiden, Steinmehle, Aschen, Sand, Wachs, Beizen, Bitumen, Lacke, Kaffee, Moorlauge, Baumaterialien, Sumpfkalk, Pigmenten, …

Jedes dieser Materialien hat seinen eigenen Reiz und persönlich finde ich haptische Bilder am Faszinierendsten. Teilweise sind die Werke auf Holzkörper aufgezogen, auf Platten gefertigt, gerahmte Graupappen oder der Keilrahmen steht für sich, den jeweiligen Emotionen und Vorstellungen entsprechend.

Nachdem ich autodidaktisch begonnen habe, folgten technische Weiterbildungsseminare bei anderen Künstlern (G. Musebrink, G. Almbauer, C. Niehoff, I. Folger, I. Hildur, C. Westphal, …) und mit diesem technischen Rüstzeug lassen sich nun Visionen, Stimmungen und Energien besser sichtbar umsetzen.

Mit 2 weiteren Künstlerinnen engagiere ich mich im Tullnerfelder Kunstkreis.”

Ausstellungen:

  • Minoriten Kloster Tulln,
  • Baumgartner Kulturtage,
  • Wiener Rathaus
  • Tage der offenen Ateliers in Niederösterreich.

E-Mail:  Bettina@art-work.co.at

Webseite: www.kulturvernetzung.at/de/bettinareitner