Karin VÖLKL_ART-WORK_Header

Neu bei ART-WORK – Karin VÖLKL

Karin VÖLKL_ART-WORK_160x160

Karin VÖLKL ist das 65. Mitglied der ART-WORK – Familie. Die Kunstschaffenden, die ihre Werke bei ART-WORK präsentieren, werden immer mehr und mehr, die gezeigten Stilrichtungen, ihre Ausprägungen und künstlerischen Perspektiven immer vielfältiger. Mit Karin VÖLKL ist ART-WORK um eine Facette reicher!

Karin VÖLKL ist 1946 in Bochum geboren und lebt seit 1966 in Bad Endbach (Hessen). Seit 2010 ist sie freischaffende Künstlerin mit Eröffnung einer kleinen Galerie im eigenen Wohnhaus zur Präsentation der eigenen Bilder, die jederzeit nach telefonischer Vereinbarung besichtigt werden kann.

“In meinen Bildern verarbeite ich Eindrücke, Empfindungen aus Musik, Literatur, Filme, Politik oder Umwelt mal gegenständlich, mal abstrakt.

Ich verwende nur hochwertige Acrylfarbe, experimentiere mit Pigmenten, Marmormehl, Binder, Strukturpaste, Sand, Steinen, Holzkohlenasche, Tinte, chinesische Tusche, Schellack, Graphit, Leinöl, Mohnöl, Beize, Rost, Wachs, löslichem Kaffee, getrockneten Blumen, Rinde, arbeite Buchseiten oder Fundstücke ein.

Als Untergrund dienen mir Leinwand, Hartfaserplatten, Malplatten, Aquarell- und handgeschöpftes Papier. Meine Malwerkzeuge sind Pinsel, verschiedene Spachtel, Zahnbürsten.

Durch Interpretationen von Spuren in Natur und Umwelt wie abgeblätterte Wände, Gebirgsspuren, Baumrinden u. ä. entstehen die Bilder mit reliefartigen Oberflächen mit ausgebildeten Strukturen, teils aufgebrochen oder mit Rissen. Sie fordern den Betrachter geradezu dazu auf, sie mit Händen zu berühren.

Acrylfarbe, Marmormehl, Pigmente, Beize und diverse andere Materialien werden auf- und abgetragen, abgewaschen, geschüttet, gepustet und wieder reduziert.

Das ist oft ein langer Prozess, es entsteht ein Dialog zwischen mir, dem Bild und nicht zuletzt den Materialien. 

Und so ist am Ende jedes Bild ein Erlebnis, ein Unikat, eine Entdeckung für mich und vielleicht auch für den Betrachter”

Slider_Karin VÖLKL_ART-WORK

Mehr über Karin VÖLKL: hier

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *