MAMUZ LOGO 1

Neuer Partner von ART-WORK: MAMUZ

TitelAb sofort besteht eine lose Kooperation zwischen MAMUZ und ART-WORK.MAMUZ organisiert u.a. seit Jahren die Sommerkurse “Historisches Handwerk”  im Schloss Asparn an der Zaya. Kurse und Workshops, die auch für die Kunstschaffenden von ART-WORK interessant sind.Das Programm für 2018 steht nun fest und wir dürfen es Ihnen in der Folge vorstellen. Vorweg aber dürfen wir Ihnen MAMUZ selbsrt vorstellen:

Die Freunde des MAMUZ wurden 1968 als „Freunde des Museums des Landes Niederösterreich für Urgeschichte in Asparn“ gegründet. Der Verein unterstützt seit jeher die Anliegen und Projekte der ur- und frühgeschichtlichen Forschung des Landes Niederösterreich materiell und ideell. Die Freunde des MAMUZ finanzieren die öffentlichkeitswirksame Präsentation forschungsgeschichtlicher Themen durch experimentalarchäologische Versuche ebenso wie durch wissenschaftliche Tagungen. Der Verein beteiligt sich an Events und stellt Mittel für den zeitgemäßen Auftritt in der Öffentlichkeit zur Verfügung. Es ist ihm ein Anliegen, ein möglichst breites Publikum zu erreichen und die Zahl der Mitglieder kontinuierlich zu steigern.

Freunde des MAMUZ treffen einander bei Ausstellungseröffnungen, Vorträgen, Exkursionen und anderen Veranstaltungen an den Standorten des MAMUZ im Schloss Asparn/Zaya und im Museum in Mistelbach.

BogenbauSchloss Asparn/Zaya, Schlossgasse 1
2151 Asparn/Zaya, T: +43 / 2577 / 84 180

Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46
2130 Mistelbach, T: +43 / 2572 / 20 719

E-Mail: info@mamuz.at

Webseite: www.mamuz.at

Die Geschichte des Vereins der Freunde des MAMUZ geht zurück bis ins Jahr 1963.

Der „Museumsverein für den Verwaltungsbezirk Mistelbach“ hatte die Restaurierung des Schlosses in den Jahren 1963 – 1968 über. Im Jahr 1968 wurde der neue Verein „Freunde des Museums des Landes Niederösterreich für Urgeschichte in Asparn“ gegründet (28.10.1968). Das Museum wurde am 5. Juni 1970 eröffnet.

Feuer machenBis zum Jahr 2008 war die Hauptaufgabe des Vereins die Abwicklung des Betriebes, inklusive Personalanstellung, Karten- und Shopverkauf, etc. Mit 1.1.2008 wurde der Betrieb in die Niederösterreich Kulturwirtschaft übernommen und somit haben sich die Bereiche, in denen der Verein agiert verändert.

Ziel des Vereins der Freunde des MAMUZ ist die ideelle und finanzielle Förderung des  Museums. Durch Symposien, Exkursionen und Vorträge wird die Erforschung urgeschichtlicher Themen und deren Präsentation gefördert und MAMUZ als Kompetenzzentrum für Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäolgoie für zukünftige Generationen nachhaltig gesichert.

Aktivitäten/Projekte

HunnenfestDer Verein der Freunde des MAMUZ ist in vielen Bereichen des Museumsalltags aktiv:

  • Veranstaltungen: Der Verein unterstützt das Museum bei Festen, wie dem Kelten- und Hunnenfest durch aktive Beteiligung. Beim Vereinsstand werden Sie kulinarisch verköstigt und erhalten auch die neuesten wissenschaftlichen Publikationen.
  • Sonderführungen: Ob bei wissenschaftlichen Grabungen oder TöpfernAusstellungen, der Verein organisiert für seine Mitglieder Sonderführungen mit Kuratoren, Grabungsleitern oder Themenführungen.
  • Wissenschaftliche Tagungen/Symposien/ …: Die Förderung der Forschungsarbeit ist dem Verein ein großes Anliegen. Daher unterstützt er die wissenschaftlichen Tagungen und Symposien, die im MAMUZ organisiert sind.
  • Drucksorten: Um die Vermittlung im MAMUZ zu unterstützen werden Bronzegussauch Drucksorten, die Wissen zur Ausstellung vermitteln, gefördert.
  • Rekonstruktionen: Die Wohn- und Wirtschaftsgebäude im archäologischen Freigelände in Asparn/Zaya sind dem Verein ein besonderes Anliegen. 2016 wird die Errichtung einer Eisenschmiede gefördert.

 

Sommerkurse Historisches Handwerk 2018

Programmdownload: hier

Prospekt Titel

Die Historischen Handwerkskurse im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya lassen jedes Handwerker-Herz höher schlagen. Aus Lehm, Holz, Wolle, Leder oder auch Metall entstehen unter Anleitung von Experten kunstvolle Werkstücke. Vermittelt werden neben den Handwerkstechniken auch die historischen Hintergründe zu den Materialien, die seit Jahrtausenden verwendet werden.

Die Handwerkskurse im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya basieren auf überlieferten Handwerkstechniken, die es von der Steinzeit bis ins Mittelalter gab. An den Wochenenden im Juli und August stehen 25 Kurse zur Auswahl. Das Angebot bietet ein abwechslungsreiches Spektrum: Bogenbau, Lederköcher herstellen, Bau eines mobilen Lehmkuppelofens, Tunika nähen und vieles mehr. Im MAMUZ Schloss Asparn/Zaya wird historisches Handwerk gelebt.

Prospekt Seite1

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *